StartseiteProjekt: Kutsche fahren

Kutsche fahren

Hallo,
wer mich kennt, weiß, dass ich manchmal zu verrückten Sachen neige. Hier ist mein neues Projekt: Kutsche fahren mit Lamas

Im Netz bei youtube gibt es einige Videos von eingespannten Lamas und es sieht einfach nur klasse aus. Das will ich auch.
Meine Lamas sind alles super liebe Wallache, also wird Geschirr und Sulky mit sehr großer Wahrscheinlichkeit kein Problem sein. Problematisch wird sein, sie ohne Möhrenangel zum laufen zu bekommen....
Also kurzentschlossen ab ins Internet und Geschirr aus den USA bestellt und bei ebay und Co nach einem leichten Sulky gesucht. Letzteren habe ich dann ganz in der Nähe gefunden, jetzt fehlt nur das Paket aus USA.

Start

09.10.2011
Es ist soweit. Das Paket mit dem Lamageschirr ist aus den USA angekommen. Konnte es heute vom Zoll abholen. Sieht irgendwie kompliziert aus....erstmal Gebrauchsanweisung lesen und tüfteln, wo was hin muss. Habe ja noch nie irgendwas mit Kutschengeschirr am Hut gehabt. Die Gebrauchsanweisung ist ziemlich unsprechend, aber schnell wird klar, wo was hin muss.

Anprobe

15.10.2011
Heute war erste Anprobe des Geschirrs. Als erstes musste Lucky dran glauben. Er hat tapfer still gehalten, während ich erstmal schauen und fummeln musste, wo was hin muss und wie man es befestigt. Also Schnallen auf und wieder zu, schauen, tüfteln und rumfummeln. Am Ende passte alles und war da, wo es sein sollte.
Danach noch weitere Anprobe bei Zorro und Lollo. Gerade bei Lollo hatte ich Angst, dass bei unserer Fett-Raupe der Bauchgurt zu knapp sein wird :-)) Aber zum Glück passt es auch ihm, so dass ich für alle Tiere am Geschirr nichts verändern oder umnähen muss. Das Anlegen des Geschirrs war bei allen völlig unproblematisch, wie auch schon von mir vermutet.

Lucky X als Testkandidat -


Sulky

16.10.2011
Es ist soweit. Ich kann meinen komplett neu restaurierten blauen Sulky abholen. Der Verkäufer hat mir nach dem Kauf noch eine verstellbare Deichsel gebaut und neue Lager eingesetzt, damit er möglichst leicht läuft. Das Gewicht dürfte keine Probleme bereiten. Wenn hinten Gewicht ist, wird die Deichsel vorne entlastet. Im Internet sehen die Kutschen ja auch fast genauso aus.
Ich muss jetzt nur noch schauen, wo ich den Hinterlauf am Sulky befestigen kann, spricht in welcher Abstand. Der Sulky hat zwei feste Möglichkeiten hierfür, wenn diese nicht passen sollten, muss ggf. noch eine Kleinigkeit angeschweißt werden. Gehe aber im Moment davon aus, dass es auch passen sollte. Bevor ein echtes einspannen möglich ist, heißt es ja erstmal ohne Sulky trainieren bzw. lernen, dass Gewicht gezogen wird. Leider sind die Wintermonate ja wettermäßig nicht die beste Zeit für so ein Projekt, aber na ja, muss auch gehen. Wenn alles klappt, werde ich nächstes Wochenende weiter mit dem Geschirr üben. Weiß nur noch nicht, mit welchem Tier ich starten soll....

Sulky -


Erste Versuche

24.10.2011
Erstes echtes Training mit Tarik. Haben ihn das Geschirr angelegt und einige Meter zu Fuß gelaufen. Jemand hat vorne geführt, ich lief hinter her mit den Zügeln in der Hand. Klappte super gut. Also gleich übermütig und Sulky rausgeholt.
Anfangs fand Sulky es sehr komisch und war etwas wehrig, als er in die Deichsel sollte. Ok - wie ihn am besten zwischen die Deichsel bekommen.
1. Versuch: Rückwärtsrichten - ging, aber ist nicht der Idealweg
2. Versuch: Seitswärtsrichten - ging auch, aber der Praxis nicht gerade die beste Idee
3. Versuch: Von hinten Sulky in die Schlaufen führen.
Versuch Nr. 3 wird am besten geeignet sein, heißt aber auch, dass immer zwei Personen beim Einspannen da sein müssen. Ich werde auf jeden Fall Versuch 1 weiter trainieren.
Also Tarik in der Deichsel und Sulky eingehangen. Haben aber noch nicht auf Zug eingespannt. Erstes Training sah so aus, dass jemand vorne geführt hat und hinten jemand den Sulky geschoben hat. Erst fand Tarik die Situation doof und war unruhig, zum Ende lief er bereits einwandfrei.

Nächster Stepp: Weiter üben hinter ihm zu laufen und per Zügel die Richtung zu bestimmen und bei schönen Wetter mal richtig einspannen.

- Tarik beim ersten Versuch - -


Erste Fahrtmeter

29.10.2011
Heute das erste Mal Tarik richtig eingespannt auf Zug. Zuvor einige Meter per Skateboard und Zug auf der Strasse geübt. Das klappte schon recht gut, also Sulky rausgeholt und los gings. Diesmal von hinten die Deichsel eingefädelt, scheint der beste Weg zu sein. Dann die Zugseile montiert (muss diese noch etwas verlängern, im Orginalgeschirr sind sie zu kurz). Der Sulky hat Tarik überhaupt nicht gestört oder iritiert, also bin ich mutig aufgestiegen und hat das Foto geschossen. Vorne hat noch jemand geführt, er lief frei neben her.
Tja, wie bekomme ich es jetzt nur hin, dass Tarik ohne Führperson vorne läuft?????

-die ersten gefahrenen Meter - -


Fachfrauliche Beratung

16.11.2011
Auf Grund zeitlicher Probleme stockt im Moment das weitere Ausbilden. Warte auch noch auf die DVDs aus Amerika. In der Zwischenzeit hatte ich aber Besuch einer Turnier-Kutschenfahrerin - mit Pferden. Sie hat mir noch einige gute Tipps zum optimalen Einstellen des Geschirrs und des Sulkys gegeben. Werden jetzt noch kleinere Änderungen am Sulky vornehmen, damit er noch besser sitzt.
Tja, uns leider lässt ein Reifen Luft - also heißt es auch noch - Schlauch wechseln...

März 2012

Nein, das Kutschenprojekt ist nicht gestorben, aber in den Wintermonaten hätte ich besser Wasserski üben sollen.
Der Sulky wird jetzt bald wieder entmottet, der Reifen repariert und dann wird weiter geübt.

2015

Es geht weiter. Neuer Sulky ist gekauft und Kintou wird gerade angelernt. Mit dem leichten kleinen Sulky geht es viel einfacher. Fotos folgen

Allgemeine GeschäftsbedingungenHaftungsausschlussKontakt und Impressum